Tore für den int. Prüfmarkt geöffnet

„Mit der Eröffnung des Prüf- und Technikzentrums sind Feuerwiderstandsprüfungen nach deutschen, europäischen und internationalen Normen möglich. Das ist einzigartig in der Region!“ so der Leiter des Prüf- und Technikzentrums Bernd-Uwe Wied.

Unter dem Motto „Wir prüfen für Ihre Sicherheit“ werden dort seit zwei Jahren Brandversuche, offizielle Brandprüfungen und Laboruntersuchungen wie Baustoffuntersuchungen, Schaumhöhen- und Blähdruckprüfungen für aufschäumende Baustoffe und Klimatests durchgeführt.

Das Prüf- und Technikzentrum betreut und berät ihre Kunden von der Entwicklungsphase eines Produkts bis zur Fertigstellung, und dies in allen Bereichen des vorbeugenden Brandschutzes. Die Projektierung beginnt bei der Auswahl des Rohmaterials bis zur fertiggestellten Gesamtkonstruktion. In der Konzeptionsphase wird ein CAD-Modell des Produkts erstellt, welches anschließend als Prototyp gefertigt wird.

Die Hauptaufgabe des Prüf- und Technikzentrums besteht in den anschließenden Praxisversuchen und Brandtests. Häufig werden in diesen Praxisversuchen auch abweichende Einbausituationen getestet. Die theoretische Planung muss bei der praktischen Prüfung bestehen.

Zulassungsprüfungen werden in Zusammenarbeit mit akkreditierten Materialprüfanstalten durchgeführt, zudem berät und unterstützt das Prüf- und Technikzentrum seine Kunden während des Zulassungsverfahrens. Oft werden Brandschutzprüfungen als Basis für ein Gutachten durchgeführt. Daher stellt das Prüf- und Technikzentrum Berichte für Auftrags- und Entwicklungsprüfungen aus, welche bei einer gutachterlichen Stellungnahme wichtig für die Beurteilung und Bewertung eines Bauteils sind.

Zurück